Sei du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt“ (Mahatma Gandhi)
Neues aus Bad Hersfeld * kulturell * interessant * wissenswert*

Sie befinden sich auf der Startseite


 


Das Wetter in Bad Hersfeld (unterstützt durch "Wetter-Online")

Zur Wetterkamera geht es hier


Anzeige - Klicken Sie auf die Bilder und Sie erfahren mehr ...


Am 16. November ins "wortreich" Bad Hersfeld

Residenz Ambiente
am Kurpark in Bad Hersfeld

Wir begrüßen Sie im Südwesten von Bad Hersfeld – direkt am idyllischen Kurpark der Jahreszeiten.

Adventsmarkt am 30. 11. 2019
von 11 Uhr bis 17 Uhr


Bad Hersfeld neue Mitte
Mo - Fr 09:00 - 19:00 Uhr
Sa.       09:00 - 18:00 Uhr

Klausstrasse 24
36251 Bad Hersfeld
Tel: +49 (0) 6621 620 280
Fax: +49 (0) 6621 620 352



Einzelhandel GmbH  
Weinstraße 17
   36251 Bad Hersfeld     
  
Mo-Fr 09:30-18:00
       Sa 09:30-14:00       
 Tel.: 06621 92 42-30           
Fax.: 06621 92 42-10


Anzeige


Auf dem Weihnachtsmarkt in Bad Hersfeld 14. und 15. Dezember 2019

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr, findet an der wunderschönen und über die Grenzen hinaus bekannte Stiftsruine zu Bad Hersfeld wieder ein Mittelaltermarkt am 14./15.12. statt. Während auf dem Marktplatz der bekannte Weihnachtsmarkt, wie all die Jahre stattfidnet, wird in diesem Jahr der Mittelaltermarkt etwas anders aufgebaut und entlang der Stiftsruine in Richtung Stadtmitte gelegt. So wird noch mehr die Verbundenheit beider Märkte gefördert.

Ein abwechslungsreiches Kulturprogramm, vorführende Handwerker, außergewöhnliche Händler, sowie Speis und Trank lassen den Alltagsstreß mal für ein paar Stunden vergessen sein. Und das Schönste: Der Eintritt ist frei.

Die Öffnungszeiten des Marktes: Samstag, 14.12. v. 11:00 bis 21:00 Uhr, Sonntag, 15.12. v. 11:00 bis 18:00 Uhr

Hier ein Filmbeitrag aus dem Jahr 2018 - klicken Sie auf das Bild

Die Idee für einen ersten mittelalterlichen Markt kam von Christian Kunert aus Schenklengsfeld-Hilmes, der schon seit vielen Jahren mit dem Gründer und Organisator Karl-Heinz Carolan Lieb zusammenarbeitet. Unterstützung fanden die beiden durch Markus Heide von der Stadt Bad Hersfeld. Ein abwechslungsreiches Kulturprogramm, vorführende Handwerker, außergewöhnliche Händler, sowie Speis und Trank lassen den Alltagsstress für ein paar Stunden vergessen sein. Die Kulisse war für diesen Markt ideal und das wirkte sich auch auf die vielen Besucher aus. Der erste mittelalterliche Markt wurde sehr positiv aufgenommen, vor allem für die zahlreichen Kinder war das ein besonderes Erlebnis, nur schade, dass es ein verregnetes Wochenende war - aber sehen sie selbst, und freuen Sie sich auf den 14./15.12.2019


Anzeige


Veranstaltungen/Informationen aus Bad Hersfeld und Umgebung


Herz- und Gefäßchirurgie gehört zu den besten klinischen Abteilungen Deutschlands , das HKZ Rotenburg zu den besten Kliniken Hessens - Prof. Dr. Holger Nef in der Ärzteliste des Focus zweifach vertreten
Einmal pro Jahr erscheint die Focus-Klinikliste, der wohl bekannteste Krankenhaus-Vergleich in Deutschland. Auch in diesem Jahr wurden mehr als 1400 Kliniken Deutschlandweit unter die Lupe genommen. Hier werden durch das unabhängige Befragungsinstitut (Munich MINQ Media GmbH) sämtliche Daten von insgesamt über 1.400 Kliniken und deren gut 7000 Fachabteilungen ausgewertet. Hinzu kommen Befragungen von Niedergelassenen Fach- und Hausärzten sowie Chefärzten von ausgewählten Kliniken. In die Krankenhausbewertung durch MINQ fließen aber auch neben den Daten zu Fallzahl, Qualität, Komplikationsraten auch die Angaben zur Patientenzufriedenheit mit ein. Komplettiert wird das Bild durch die Bewertung von Ausbildungs- , Qualitäts- und Hygienestandards und nicht zuletzt die wissenschaftlichen Veröffentlichungen der Kliniken - mehr lesen ...

Begrüßung der Gäste durch den Chefarzt der Herzchirurgie Prof. Dr. Ardawan Rastan zum Auftakt der 2. Rotenburger Herztage

Zweite Rotenburger Herztage - Fachkongress im Herz-Kreislauf-Zentrum – Festakt 30 Jahre Herz- und Gefäßchirurgie

(PM) Diagnostik und Therapie der „strukturellen Herzerkrankungen“ war das Thema der 2. Rotenburger Herztage im Herz-Kreislauf-Zentrum in Rotenburg an der Fulda.
Zu diesem Anlass wurde in diesem Jahr das 30-jährige Bestehen der Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie mit einem Festakt begangen. Neben den Begrüßungen von Geschäftsführer Martin Ködding, Jürgen Schäfer in Vertretung des Landkreises sowie einem launigen Rückblick von Dr. Wiegand Knake, einem Mitarbeiter der ersten Stunde, wurde die Veranstaltung musikalisch von den Geschwistern Kohlhoff aus Rotenburg begleitet.       
In einer zweitägigen Veranstaltung widmeten sich Kardiologen und Herzchirurgen aus ganz Deutschland den strukturellen Herzerkrankungen mit dem Blick auf die rasante Dynamik in Diagnostik und Behandlung. Neben zahleichen wissenschaftlichen Vorträgen über aktuelle Entwicklungen und Leitlinien wurde ein Schwerpunkt auf die interaktive Präsentation von kardialen Eingriffen gelegt.
Zur Demonstration wurde ein katheter-gestützter Eingriff an der  Mitralklappe im Vorfeld aufgezeichnet und zur Veranstaltung im Forum in höchster Bildqualität eingespielt. Hier ergaben sich Möglichkeiten den Eingriff zu kommentieren und die einzelnen Aspekte der Interventionen zu diskutieren - mehr lesen ...

Großeinsatz für städtische Gärtnerinnen und Gärtner: Zahlreiche Neuanpflanzungen im Stadtgebiet
(PM) In den nächsten Wochen werden von der städtischen Grünanlagenkolonne umfangreiche Baumpflegearbeiten im Stadtgebiet durchgeführt ( wir berichteten).
Heute war ein weiterer Großkampftag für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Bauhof und Friedhofsverwaltung. Es wurde ein 40-Tonner-Sattelschlepper mit rund 30 neuen Bäumen, zahlreichen Großsträucher und Einzelpflanzen abgeladen.
Bei den Neuanschaffungen handelt es sich weitgehend um städtische Investitionen, aber auch die letzten Bäume aus der Spende des hessischen Getränkeunternehmen Hassia sind dabei. Sie werden in den nächsten Tagen und Wochen im Stadtgebiet eingepflanzt.

  • So werden entlang der Kiefernallee am Johannesberg einige neue Bäume ihren Standort finden.
  • Auf den städtischen Friedhöfen werden Heckenpflanzungen vorgenommen.
  • An den Bäumen der neu gestalteten Nahverkehrsstation in der Breitenstraße wird als Unterpflanzung jeweils Liguster eingesetzt.
  • Ersetzt werden durch die Neupflanzungen auch einzelne Bäume und Sträucher, die für den Hessentag gewichen waren. Das gilt etwa für den Bereich Stadtbibliothek/Bürgerbüro.
  • Im Schilde-Park waren wegen des Hessentages zahlreiche Pflanzen an andere Orte im Stadtgebiet umgepflanzt worden. Um deren Überleben nicht durch eine zweite Umpflanzung zurück an den alten Platz zu gefährden, kommen jetzt mehrere Großgehölze neu in den Schilde-Park (u.a. Japanischer Ahorn, Felsenbirne und Magnolien).

Mit der heutigen Lieferung haben die städtischen Kolleginnen und Kollegen sich selbst nicht nur jede Menge Arbeit in den nächsten Tagen verordnet. Sie halten damit vor allem auch ein Versprechen der Stadt ein: Nämlich die Bäume und Gehölze, die wegen des Hessentages im Juni entfernt werden mussten, wieder zu ersetzen!

Doppel-Vernissage am 16. November: “Spielzeug anno dazumal III“ und „Historische Puppenstuben“

Ausstellungen im Kapitelsaal und der Galerie im Stift vom 16. November bis 31. Dezember 2019

(PM) Am Samstag, 16. November 2019 um 16.00 Uhr eröffnet Stadträtin Birgit zum Winkel die beiden Ausstellungen „Spielzeug anno dazumal“ vom Förderkreis Museum und „Historische Puppenstuben“ von Stephanie Bing. Die Einführungen übernehmen Bertolt Schmidt und Stephanie Bing, musikalisch wird die Veranstaltung begleitet von Lisa Grapengeter.

„ SPIEZEUG ANNO DAZUMAL III“ ist die dritte Ausstellung vom Förderkreis Museum, die sich mit historische Spielzeug beschäftigt.  Es sind diesmal Exponate des Bürgertums, der ärmeren Bevölkerung, aus Natur- und Haushalt und aus Dorfläden und von Märkten zu sehen. Viele Objekte laden zum Mitmachen ein. Im Rahmen der Ausstellung sind jederzeit Führungen möglich (Telefon 06621-75774)  Am 23. und 24. November ist ein Dampfmaschinensammler aus Münster mit seinen Maschinen im Kapitelsaal. Es werden hauptsächlich Maschinen mit beweglichen Teilen gezeigt - mehr lesen ...

Einen Blumengruß vom Herbstmarkt in Bad Hersfeld

Herbstmarkt 2019 am 20. November
Haben Sie schon einmal unseren am Buß- und Bettag auf dem Linggplatz stattfindenden Herbstmarkt besucht?

Am Mittwoch, 20. November 2019, erwarten Sie ca. 44 Markthändler mit allerlei   schönen und nützlichen Dingen. Im Angebot sind Haushaltswaren aller Art, Lederwaren, Accessoires, Schmuck, Textilien, Geschenkartikel, praktische Helfer für Haus und Garten, Spielwaren, Süßwaren und vieles mehr.
Unser Wunsch ist es, den Besuchern aus nah und fern etwas Besonderes zu bieten. Dazu gehören auch ausgefallene Waren, die es sonst in Bad Hersfeld nicht zu kaufen gibt.
Problemlos verbinden lässt sich der Besuch des Krammarktes mit einem Bummel durch die Bad Hersfelder Innenstadt, wo zahlreiche Einzelhandelsgeschäfte und gastronomische Betriebe die Besucher erwarten. Zahlreiche Parkgelegenheiten sind direkt angrenzend auf dem großen Parkplatz „Am Markt“ sowie den nahegelegenen Parkhäusern vorhanden. Auch besteht die Möglichkeit, mit dem Stadtbus den Marktplatz anzufahren und den Markt zu besuchen.
Der heutige Herbstmarkt fand erstmals im November 1998 statt. Er ging aus dem   traditionellen Weihnachtskrammarkt hervor, der am Mittwoch vor der Woche des Weihnachtsfestes stattfand.
Das Marktteam vom Fachbereich Ordnungsdienste der Stadt Bad Hersfeld hat es    wieder geschafft, interessante Aussteller nach Bad Hersfeld zu holen. Inmitten der wunderschönen Bad Hersfelder Fachwerkkulisse findet der Herbstmarkt in der Zeit von 8.00 bis 18.30 Uhr auf dem Linggplatz statt.

Bild copyright: Stadt Bad Hersfeld „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ - Lesung am 20. November in der Dippelmühle.

„In Zeiten des abnehmenden Lichts“ - Lesung am 20. November in der Dippelmühle

(PM) Im Rahmen der Aktion "Bad Hersfeld liest ein Buch" lädt das Mehrgenerationenhaus Dippelmühle, Dippelstr. 2 alle Generationen zu einer Lesung herzlich ein.

Das Café Mühle veranstaltet ein NOVEMBERCAFE mit russischem Zupfkuchen passend zum Buch „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ von Eugen Ruge.

Am Mittwoch, den 20.11.19 um 15.00 Uhr lesen Agnes Ehlers und Reinhard E. Matthäi.

Anschließend kann bei Kaffee und Kuchen ein Erfahrungsaustausch zwischen Alt und Jung stattfinden.

Der Eintritt ist frei, da die Plätze begrenzt sind, bitten wir um telefonische Voranmeldung unter 06621 409 66 15.

Weihnachten steht vor der Tür: Amazon Bad Hersfeld bietet noch Jobs an

Weihnachten steht vor der Tür: Amazon Bad Hersfeld bietet noch Jobs an

(PM) Weihnachten steht vor der Tür und Amazon bietet tausende Saisonjobs in den Logistikzentren in ganz Deutschland an. Im Logistikzentrum FRA3 in Bad Hersfeld sind insgesamt noch rund 300 Stellen mit unterschiedlichen Vertragslaufzeiten frei. Informationen sind unter www.jobs-amazon.de erhältlich, dort gibt es auch die Möglichkeit zur Online-Bewerbung. 
 „Wie zu jeder Weihnachtszeit haben wir auch dieses Jahr Millionen von Mode-Produkten in unserem Logistikzentrum gelagert. Gleichzeitig finalisieren wir gerade die Vorbereitungen für einige besondere Überraschungen für die Mitarbeiter, um ihnen für ihren Einsatz zu danken“, sagt Stephanie Schreiber, Standortleiterin des Logistikzentrums FRA3.
Alle Mitarbeiter im Logistikzentrum erhalten vom ersten Tag an wettbewerbsfähige Löhne und umfangreiche Zusatzleistungen. In Bad Hersfeld verdienen Mitarbeiter umgerechnet mindestens 11,52 Euro brutto pro Stunde. Hinzu kommen leistungsbezogene Boni, Sondervergütung für Überstunden, eine Lebens- und Erwerbsunfähigkeitsversicherung und ein Mitarbeiterrabatt. 
 Amazon bietet kostenfreie öffentliche Touren durch das Logistikzentrum FRA3 in Bad Hersfeld an. Weitere Informationen zu den Touren und zur Reservierung finden Sie unter: www.amazon.de/touren.

Spendenübergabe am 25.10.19 an das Kinderhospiz „Kleine Helden“ (v.l. Schulleiter OStD Karsten Günder, Herr Janik Steinmacher, Frau Carina Hillenbrand, kath. Schulseelsorger Stefan Lengsfeld)

Große Hilfe für „Kleine Helden“ - Spendenübergabe des Abiturjahrganges 2019 der Kinzig-Schule an das Kinderhospiz Hünfeld

(PM) Auch in diesem Jahr freute sich der Abiturjahrgang des Beruflichen Gymnasiums der Kinzig-Schule Schlüchtern die Kollekte des ökumenischen Abiturgottesdienstes an das Kinderhospiz „Kleine Helden“ in Hünfeld übergeben zu dürfen.

Mit dem Betrag von 500,00 Euro lasse sich, so Frau Hillenbrand vom Kinderhospiz, sehr viel Gutes tun. So werde man diese Spende u.a. zur Finanzierung eines geplanten Aufzuges verwenden.

Frau Hillenbrand bedankte sich ganz herzlich bei Herrn OStD Günder, dem katholischen Schulseelsorger Herr Lengsfeld, der zusammen mit der evangelischen Schulpfarrerin Frau Dr. Bausch und Schülerinnen und Schülern des Abiturjahrganges den Gottesdienst gestaltet hat. Stellvertretend für den gesamten Jahrgang übergab Herr Janik Steinmacher die Spende.

Im Anschluss an die Brandschutztagung des Landkreises durfte ein obligatorisches Gruppenfoto nicht fehlen.

Brandschutztagung des Landkreises - Bürgermeister und Leiter der Feuerwehren tagten zum Thema Brandschutz

(PM) Nach dem heißen Sommer, der täglich von der Gefahr von Waldbränden begleitet wurde, geht es im Fachdienst Gefahrenabwehr des Landkreises Hersfeld-Rotenburg in Bezug auf Einsätze nun ein „kleines bisschen“ ruhiger zu. So konnte jetzt die Brandschutztagung des Landkreises Hersfeld-Rotenburg stattfinden. Dabei informierte der Fachdienst Gefahrenabwehr, der die Themen Brandschutz, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und die zentrale Leitstelle bündelt, über künftige Herausforderungen.

Das Programm der Brandschutztagung war eng getaktet – zwei Tage lang tauschten sich die Mitarbeiter des Fachdienstes mit Landrat Dr. Michael Koch, vielen Bürgermeistern der Kommunen des Landkreises, den Stadt- und Gemeindebrandinspektoren sowie den Kreisbrandmeistern und vielen weiteren aus. „Allen Brandschützern gebührt ein riesiger Dank. Das ehrenamtliche Engagement, das diese für unser aller Sicherheit aufbringen, ist unbezahlbar. Ich freue mich, dass auch so viele Bürgermeister an der Tagung - mehr lesen ...

Bad Hersfelder Museums- und Erlebnisnacht am Samstag, 16. November 2019

(PM) Am 16. November 2019 ist es soweit: Bad Hersfeld erlebt erstmals eine Museums- und Erlebnisnacht. In der Zeit von 18:00–24:00 Uhr öffnen zahlreiche Hersfelder Einrichtungen ihre Türen und schaffen die Möglichkeit für ein einmaliges Erlebnis.

Bad Hersfeld in einer Nacht neu entdecken

Alle Gäste können das wortreich bei Führungen, die Stiftsruine, das Sparkassenmuseum, das Museum der Stadt Bad Hersfeld, das Louis-Demme-Stadtarchiv und das Schilde Minimuseum erleben. Darüber hinaus wird es an diesem Abend auch Lesungen im Konrad-Duden-Museum geben und BesucherInnen können an Nachtwächterführungen und Kirchturmbesteigungen teilnehmen. Bei allen Veranstaltungsorten sind Ansprechpartner vor Ort, die bei Fragen Rede und Antwort stehen und Führungen geben. Die Gesellschaft der Freunde empfängt Sie sowohl bei der Stiftsruine – mit freundlicher Unterstützung der Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten – bei Laternenlicht als auch in der Festspielausstellung. Mit Champagnerausschank sorgen sie in der Festspielausstellung für eine feierliche Atmosphäre. Um 23:15 Uhr rufen die Turmbläser zum gemütlichen Get-together mit Orgelmusik, denn um 23:30 Uhr ist ein gemütlicher Ausklang bei Wein und Musik in der Stadtkirche geplant, bei dem auch die GewinnerInnen des Gewinnspiels ausgelost werden. An dem Gewinnspiel teilnehmen kann, wer drei Stationen oder mehr an diesem Abend besucht hat und diese auf der Gewinnspiel-Postkarte von der jeweiligen Einrichtung hat markieren lassen. Die Gewinnspiel-Postkarten liegen an dem Abend an allen teilnehmenden Stationen aus - mehr lesen ...

Landrat Dr. Michael Koch informierte über den aktuellen Stand des Breitbandausbaus in Schulen.

Digitale Kompetenz wird Kulturtechnik - Schulen bereiten sich vor

(PM) Der Landkreis Hersfeld-Rotenburg und das Staatliche Schulamt für den Schulamtsbezirk Hersfeld-Rotenburg und Werra-Meißner- Kreis haben, im Anschluss an eine Dienstversammlung für alle Schulen im Schulamtsbezirk, zum Thema „Digitale Schule Hessen“ eingeladen. Nachdem Landrat Dr. Michael Koch und Anita Hofmann, Leiterin des Staatlichen Schulamts, die Schulleiterinnen und Schulleiter im Landkreis Hersfeld-Rotenburg begrüßten, hielt Stefan Will vom Landkreis Fulda zum Thema „Bildung und Digitales – Welche Auswirkung hat die Digitalisierung?“ ein Impulsreferat.
Der Vortrag zeigte die vielen Facetten der Digitalisierung unserer Gesellschaft auf und Will kam zu dem Fazit: „Es wird sich eine neue Kulturtechnik entwickeln, die neben Lesen, Schreiben und Rechnen als „digitale Kompetenz“ ein Teil des Lernprozesses sein wird.“ Sein kurzweiliger Auftritt unterhielt und informierte die Anwesenden gleichermaßen
- mehr lesen ...

Shanty-Chor bei einer Veranstaltung im Marineheim Bad Hersfeld

100 Jahre Marinekameradschaft 1920 e.V. Bad Hersfeld

(PM) Es war genau am 01. Mai 1920 als im Hotel „Deutsches Haus“ in der Breitenstraße viele Bordkameraden die Marinekameradschaft Bad Hersfeld gründeten.
Im kommenden Jahr begeht die Marinekameradschaft Bad Hersfeld von 1920 e.V. ihr 100 jähriges Jubiläum. Dieses soll natürlich gebührend gefeiert werden.
Neben den üblichen Aktivitäten, die unter dem Eindruck des runden Jubiläums in diesem Jahr eine besondere Bedeutung erlangen, stehen vier große Feste im Vordergrund.
1. Es beginnt am 31. Mai (Pfingstsonntag) um 18.00 Uhr mit einem Shanty-Festival mit ca. 10 Chören in der Stiftsruine.
2. Am 4. Juli ist um 11 Uhr die Landesverbandstagung des deutschen Marinebundes.
Nach der Mittagspause um 14 Uhr beginnt  auf dem vereinseigenem Gelände der öffentliche Festkommers mit anschließender Festrede durch den Historiker des Deutschen Marinebundes Dr. Jan Witt „Deutschland und das Meer“ und mit Grußworten.
Bis zur Abendveranstaltung wird die Veranstaltung überbrückt von dem etwas anderen Shanty-Chor: Die „Seeteufel“ aus Halle. Der Tag endet mit einer Tanzveranstaltung mit der Band „Staccato“ im Festzelt.
3. Der 5. Juli beginnt mit der Flaggenparade und einem ökumenischen Gottesdienst. Daran schließt sich das traditionelle Sommerfest an.
Musikalische Unterhaltung durch den Gast-Chor die „Seeteufel“ aus Halle und dem Marine eigenen Shanty-Chor
4. Den Abschluss der Veranstaltungsreihe bildet am 14. November in der Stadthalle ein festlicher Abend mit unterschiedlichen Künstlern aus der Region - mehr lesen ...

33.000 Kilometer, 20 Länder, 7 Monate und 1 Motorrad - älter als der Fahrer.

(PM) Mit Joshua Steinberg auf großer Fahrt von Wetzlos nach Kapstadt
Die Marinekameradschaft Bad Hersfeld lädt am Freitag, 15.11.2019 um 19.00 Uhr in ihr Vereinsheim Europaallee/
"Vorm Laufholz 6" zu einem interessanten Vortrag ein.

Ganz alleine unternahm Joshua Steinberg eine abenteuerliche Reise von Wetzlos nach Kapstadt. Der Vortrag steht unter dem Motto: "Mein eigener Weg"
Er versteht es, die Zuhörer ein Stück auf diese Reise mitzunehmen. Der Untertitel dieses Vortrags verspricht,
dass keine Langeweile aufkommen wird. Der Vortag wird mit Bildern und Kurz-Videos eindrucksvoll dokumentiert.

Der Eintritt für diese Veranstaltung ist frei, es wird um eine Spende u.a. für das Deutsche Kinderhospiz gebeten.
Für Getränke und einen kleinen Imbiss ist gesorgt.

Volles Haus beim Public Singing

Ausgelassene Stimmung beim 8ten Pubic Singing

Schon zum 8ten Mal präsentierte die Marinekameradschaft in ihrem Vereinsheim.
Die Veranstaltung "Public Singing" war wieder ein großer Erfolg.
Dabei singt das Publikum Lieder, deren Texte auf eine Leinwand projiziert werden und so wird, begleitet von der Sailor Band des Shanty-Chors  "Blaue Jungs" jeder zu einem kleinen Schlagerstar.

Damit es nicht langweilig wird, gibt es jedes mal etwas Neues. Diesmal hatte Achim Claus das Programm zusammengestellt und Volker Henning führte durch das Programm. Neu war auch, dass vor jedem Lied das Bild des jeweiligen Interpreten gezeigt wurde, so konnte das Publikum raten, welcher Hit jetzt kommt.

Auch für die nächste Veranstaltung am 20. März 2020, hat man sich schon etwas Neues ausgedacht:

Das Publikum soll bei der Gestaltung des Programms beteiligt werden.Bitte Liedwünsche unter: henning.volker@mkhef.de anmelden.

Diesmal konnte man bei Hits wie "Hello Mary Lou", " Einmal um die ganze Welt", "Pretty Belinda" und "Country Roads" kräftig mitsingen, schunkeln und tanzen. Nach dem letzten Lied, "Goodye my love good bye" von Demis Roussosgingen alle zufrieden und mit einem guten Gefühl nach Hause.

Eine Fotoreise in das Sudetenland a m 12. November in der Dippelmühle

(PM) Das Mehrgenerationenhaus Dippelmühle (Dippelstraße 2) lädt am Dienstag, den 12.November um 15 Uhr zu zu einer Fotoreise in das Sudetenland herzlich ein.
Marlene Gömpel, geboren im Sudetenland, und Horst W. Gömpel zeigen ihre Fotoreise ins Sudetenland: Böhmen – Mähren – Österreich – Schlesien.
Die zahlreichen Fotoaufnahmen sind aus den vielen Aufenthalten in diesen Regionen im Sudetenland entstanden und nehmen Bezug auf die dramtische Vertreibung. Für ihr  Buch „…angekommen!“ wurden beide Autoren 2017 mit dem Hessischen Landespreis „Flucht, Vertreibung, Eingliederung“ ausgezeichnet. Anhand zahlreicher Zeitzeugenberichte dokumentierten sie die Vertreibung der Sudetendeutschen und deren Neuanfang in Nordhessen.
Freuen Sie sich auf beeindruckende Fotos und erleben Sie den geschichtlichen Zusammenhang.

Das ist ein Angebot des Fachbereichs Generationen. Anmeldungen bitte unter Tel. 06621 409 66 15

Die Sparkasse entwickelt sich weiter - Der Vorstand betont: „Sparkasse bleibt Sparkasse“

Die Sparkasse entwickelt sich weiter - Der Vorstand betont: „Sparkasse bleibt Sparkasse“

Die Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg blickt optimistisch in eine wettbewerbsfähige und betriebswirtschaftlich stabile Zukunft – im Interesse der Kunden, der Mitarbeiter, der Träger und der Menschen in der Region. 

Die Finanzbranche befindet sich in einem herausfordernden Umfeld. Neu ist das nicht: Die Sparkasse hat sich in ihrer fast 200jährigen Geschichte ständig weiterentwickelt und sich frühzeitig auf Veränderungen eingestellt. Damit gestaltet sie verantwortungsbewusst ihren Weg in eine wettbewerbsfähige und betriebswirtschaftlich stabile Zukunft – im Interesse ihrer Kunden, ihrer Mitarbeiter, ihrer Träger und der Menschen in der Region. Mit Blick auf die unterschiedlichen Kundenbedürfnisse und die tiefgreifenden Veränderungen der Gesellschaft und der wirtschaftlichen Prozesse arbeitet die Sparkasse permanent an der Optimierung ihrer Strukturen und Geschäftsfelder - mehr lesen ...
 

Bad Hersfelder Museums- und Erlebnisnacht

In Bad Hersfeld wird am 16. November 2019 erstmals eine Museums- und Erlebnisnacht in der Zeit von 18:00–24:00 Uhr angeboten. Das Besondere: Jede/r BesucherIn zahlt, was ihm der Besuch und das besuchte Programm wert sind. Zahlreiche Hersfelder Einrichtungen sind mit dabei: Das wortreich, das Stadtmuseum und die dort integrierte Festspielausstellung; wer noch nicht im Sparkassen-museum, im Louis-Demme-Stadtarchiv oder Schilde Minimuseum war, wird an diesem Abend auch dazu Gelegenheit haben. Im Rahmen von „Bad Hersfeld liest ein Buch“ wird es auch Lesungen im Konrad-Duden-Museum geben. Darüber hinaus können Besucher an Nachtwächter-führungen und Kirchturmbesteigungen teilnehmen. Bei allen Veranstaltungsorten sind Ansprechpartner vor Ort, die bei Fragen Rede und Antwort stehen und Führungen geben. Um 23:15 Uhr rufen die Turmbläser zum gemütlichen Get-together mit Orgelmusik, denn um 23:30 Uhr ist ein gemütlicher Ausklang bei Wein und Musik in der Stadtkirche geplant, bei dem auch die GewinnerInnen des Gewinnspiels ausgelost werden.


Kleine Hörspieler auf dem ersten Platz
 
Die Kinder vom Kids Day des Kinder- & Jugendhauses Bad Hersfeld holten sich unter der Leitung von Bady Buhle und in Zusammenarbeit mit der Hörspielwerkstatt Bad Hersfeld beim diesjährigen bundesweiten Hörspiel-Wettbewerb von RadioT und der Chemnitzer Hörspielinsel den ersten Platz in der Kategorie "Bestes Kinderhörspiel". Hierfür wurden alle Teilnehmer mit dem Hörnixchen und einer Urkunde ausgezeichnet. Das Siegerhörspiel "Kürbi Jack", welches von Hörspielproduzent Joky One geschrieben, aufgenommen und vertont wurde, kann im Internet auf www.hörspielwerkstatt.de kostenlos heruntergeladen werden oder auf youtube angehört werden. Der Kids-Day ist ein Angebot der Stadtjugendpflege Bad Hersfeld, welcher jeweils Montags 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr im Kinder- & Jugendhaus stattfindet.


Bild: Ludwig Brandau, Bewohner des Kreisaltenheims Niederaula, nimmt via Tablet an der letzten Urlaubsreise seiner Familie teil.

Senioren surfen ab sofort im Internet - WLAN im Kreisaltenheim installiert

(PM) Digitalisierung ist ein generationsübergreifendes Projekt, an dem sich im Landkreis Hersfeld-Rotenburg nun auch das Kreisaltenheim Niederaula beteiligt. Seit Anfang Oktober haben Mitarbeiter, Bewohner und Gäste dort die Möglichkeit, WLAN zu nutzen. Den Anstoß zu dieser Idee gab Landrat Dr. Michael Koch, der auch Aufsichtsratsvorsitzender der Kreisaltenpflege ist, bereits zu Beginn seiner Amtszeit: „Bei der Digitalisierung dürfen wir unsere Seniorinnen und Senioren nicht vergessen. Gerade bei ihnen ist digitale Teilhabe am gesellschaftlichen Leben oft eine besondere Herausforderung, der wir uns stellen müssen. Ich freue mich sehr, dass wir das Angebot nun realisieren konnten.“Die Umsetzung der Idee erfolgte im Zuge der Baumaßnahmen zur Erweiterung der Brandmeldeanlage, der Telefonanlage und des EDV-Netzes im Kreisaltenheim. Das WLAN-Netz wurde flächendeckend eingerichtet – überall im Altenheim kann eine Verbindung hergestellt werden.Neben dem Personal, dem das WLAN die Pflegedokumentation erleichtert, steht das Angebot vor allem Bewohnern und Gästen zur Verfügung. „Alle Seiten profitieren von diesem Projekt. Unseren Mitarbeitern wird die Arbeit erleichtert und unsere Bewohner bleiben leichter mit ihren Familien in Kontakt. Die Gruppe der Senioren, die die Nutzung des Internets als selbstverständlich erachten, wächst. Wir hoffen, dass sich unsere Entscheidung für das WLAN in Zukunft bewähren wird“, so Armin Tränker, Geschäftsführer und Heimleiter des Kreisaltenheims in Niederaula.Die Preise des Angebots sind auf die jeweiligen Bedürfnisse der Nutzer abgestimmt. Bewohner zahlen 15 Euro monatlich, Kurzzeitpflegegäste einen Euro pro Tag und Besucher können sich stundenweise kostenlos einloggen. Die Startphase zeigt, das Projekt wird angenommen: ein Beispiel sind Bewohner Ludwig Brandau und seine Familie – sie nutzen das WLAN, um dem Rentner Urlaubsfotos zu zeigen.

Eindrücke von der "Weltsparparty" am Rathaus Bad Hersfeld









Weltsparparty in Bad Hersfeld - Bring dein Sparschwein vorbei und such dir ein Geschenk aus.
So lernen Kinder das Sparen.

Bereits seit 1925 gibt es den Weltspartag. Über 90 Jahre gibt es diesen Tag und er ist nicht totzukriegen. Er erinnert daran, etwas für schwere Zeiten zurückzulegen.

Nach dem Motto „Weltsparparty“ kamen am heutigen Mittwoch 30. Oktober viele Kinder mit ihren Eltern oder auch mit Oma und Opa in die Geschäftsstellen der Sparkassen in der Region Bad Hersfeld-Rotenburg. Der Weltspartag ist immer Ende Oktober. Neben zahlreichen Aktionen wartete auf alle jungen Sparer unter anderem der Plüsch-Delfin „Trixi“ als Geschenk.

www.spk-hef.de.

Workshop Yoga für alle Generationen ab 13. November in der Dippelmühle

(PM) Aller Anfang ist schwer? Von wegen: Yoga tut vom ersten Atemzug an gut! Das können Teilnehmerinnen und Teilnehmer aller Generationen ausprobieren.
Das Mehrgenerationenhaus und Familienzentrum Dippelmühle (Dippelstraße 2) lädt herzlich zu einem Mini-Workshop Yoga ein.
Im Rahmen „Gesunde Generationen“ findet der dreiteilige Kurs am Mittwoch, 13.11.19, Mittwoch, 20.11.19 und Mittwoch 27.11.19 von 10.00 – 11.00 Uhr auch für Anfänger statt. Folgetermine sind im neuen Jahr geplant.
Yoga stärkt unter anderem die Koordinationsfähigkeit, die Kraft und Ausdauer, bringt den Stoffwechsel in  Schwung, dient der Achtsamkeit und wirkt sich positiv auf Stressbewältigung aus.
Das ist ein Angebot vom Fachbereich Generationen.
Anmeldung und nähere Informationen telefonisch über MGH Dippelmühle 06621 409 66 15 (auch mit Antwortbeantworter, wir rufen gerne zurück).

Familie Schneider übergibt den Scheck

Ein Fest – zwei Feierlichkeiten: Hartmut und Inge Schneider aus Eichenzell feiern 75. Geburtstag und Ruhestand

(PM) Gleich zwei Gründe zu Feiern hatten Hartmut und Inge Schneider aus Eichenzell! Hartmut Schneider wurde 75 Jahre jung und Inge Schneider ging in den Ruhestand. Statt Geschenken wünschte sich das Ehepaar Schneider Geld, dass an eine gemeinnützige Organisation gespendet werden soll. 1250 Euro wurden zu Gunsten des Kinder- und Jugendhospiz Kleine Helden Osthessen e.V. gesammelt.

Familie Schneider aus Eichenzell hatten in diesem Jahr gleich zwei Gründe zu feiern: Hartmut Schneider wurde 75 Jahre jung und seine Frau, Inge Schneider freute sich über ihren Ruhestand. Ein großes Fest wurde gefeiert, zudem das Ehepaar Schneider Freunde, Familie und ehemalige Arbeitskollegen einlud.

„Wir haben alles was wir brauchen, statt Geschenken wünschten wir uns nur Geld, dass wir an eine gemeinnützige Organisation spenden wollen und so kamen wir auf das Kinder- und Jugendhospiz Kleine Helden“, so Inge Schneider.

Eine schöne Summe kam zusammen: Die Gäste schenkten dem Jubilar und der Ruheständlerin insgesamt 1250,00 Euro. „Wir haben uns sehr über die gute Resonanz unseres Wunsches gefreut und danken allen Gästen ganz herzlich für die Teilnahme!“, meint Hartmut Schneider, „es ist schön, so aktiv etwas für den guten Zweck tun zu können“.

Stadtmauer Bad Hersfeld - Entlang der Mauer rund um die Stadt

Entlang der Mauer rund um die Stadt - Tourist-Information lädt ein zur letzten Stadtmauerführung 2019  am Samstag 2. November

(PM) bietet die Tourist-Information Bad Hersfeld zum letzten Mal in 2019 die beliebte Stadtführung „Entlang der alten Stadtmauer“ an. Auf den Spuren der inneren Mauer führt Stadtführer Michael Adam am Samstag, 02. November 2019, ab 14.30 Uhr alle Interessierten. Treffpunkt ist vor dem „wortreich“ im Schilde-Park.
Im Mittelalter und zur beginnenden Neuzeit schützten 2,4 Kilometer Mauer Stift und Stadt, bevor die Wehranlage ihre militärische Bedeutung verlor und geschleift wurde. Heute sind nur noch rund 1,3 Kilometer Mauerreste vorhanden, dazu einige wenige Türme und Verteidigungs-Fragmente. Im Uhrzeigersinn geht der Weg beispielsweise an Pulverturm, Antoniengasse, Johannestor, Stiftsbezirk und Perfort vorbei. Über das Rennhöfchen geht es zurück zum Ausgangspunkt.
Während des gut zweistündigen und knapp zwei Kilometer langen Rundgangs gibt es Historisches ebenso zu hören, wie Anekdoten und Kuriositäten, ja selbst „Verruchtes“ aus der Badestube und den „Hurengassen“ wird berichtet, auch Vielfältiges aus Wirtschaft und Gesellschaft bis zum Hier und Heute.
Der Preis pro Teilnehmer beträgt 6,50 €, Kinder bis 6 Jahre sowie Kurkartenbesitzer sind frei!
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Tickets erhalten Sie ab sofort in der Tourist-Information, Am Markt 1.

v.li.n.re.: Reinhard Faulstich Vorstand der Spk. Bad Hersfeld-Rotenburg, Thomas Fehling, Bürgermeister der Stadt Bad Hersfeld, Bettina Wilts inszeniert "Extrawurst", Joern Hinkel, Intendant Fetsspiele Bad Hersfeld, Gil Mehmert Regie Musical Goethe

70 Jahre Bad Hersfelder Festspielzeit.
Großes Programm nicht nur in der Festspielruine im Jubiläumsjahr 2020.

Fast ein ganzes Menschenleben lang spielen namhafte Schauspieler in den altehrwürdigen Ruine der Stiftskirche der ehemaligen Abtei Hersfeld in Bad Hersfeld. Auch viele Intendanten waren schon in Bad Hersfeld und haben sicherlich ihr Bestes gegeben.

Im nächsten Jahr feiern die Bad Hersfelder ihre 70. Spielzeit mit dem Intendanten Joern Hinkel, der im nächsten Jahr viel den Besuchern bieten will.

Deshalb steht im Mittelpunkt aller Aufführungen die Kraft der Sprache. Sind wir doch einmal ehrlich zu uns selbst. In der heutigen Zeit ist einige Verblasst in der Kommunikation untereinander. Unsere Unterhaltung besteht aus Abkürzungen, immer neuen geflügelten Worten und Lautmalereien ohne Bedeutung.

„Worte sind keine Wegwerf-Ware, die man, einmal benutzt, entsorgen kann“, betonte Joern Hinkel anlässlich der Pressekonferenz zur Vorstellung des neuen Programms - mehr lesen ...

Landrat Dr. Michael Koch (rechts) bestellt Christian Eimer zum Leitenden Notarzt. Damit löst der 40-jährige Hönebacher Martin Franke ab und macht das sechs-köpfige Team der Leitenden Notärzte im Landkreis Hersfeld-Rotenburg wieder komplett.

Einsatzleitung Rettungsdienst wieder komplett - Christian Eimer ist neuer Leitender Notarzt

Christian Eimer verstärkt seit Anfang Oktober das Team der Leitenden Notärzte und übernimmt damit wie seine Kollegen ein verantwortungsvolles Ehrenamt mit 24-Stunden-Rufbereitschaften. Eimer löst Martin Franke ab, der Ende Juli aus dem Dienst ausgeschieden ist.
(PM) Eine Massenkarambolage auf der Autobahn: Mehrere Autos und Lastwagen sind im nebligen Morgengrauen ineinander gefahren, ein vollbesetzter Reisebus ist auch dabei. Es gibt zig Verletzte, die aus ihren Autos befreit und versorgt werden müssen. Was tun in diesem Chaos? Bei Notfällen und Großschadenslagen mit etlichen Betroffenen und Verletzten müssen neben der professionellen medizinischen Versorgung auch weitreichende organisatorische Entscheidungen getroffen werden.

Hier kommt die Einsatzleitung Rettungsdienst ins Spiel: bestehend aus einem Leitenden Notarzt und einem Organisatorischen Leiter Rettungsdienst koordiniert diese Einsatzleitung als Führungseinheit die medizinische Versorgung und bringt Ordnung in das anfängliche Chaos - mehr lesen ...

Mitmachen lohnt sich!  Bild copyright: Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg - Archivbild

Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg hilft der Region

(PM) Im Rahmen ihres gemeinnützigen Engagements für die Region stellt die Sparkasse wieder Spendengelder in Höhe von 15.000 Euro zur Verfügung. Über das Sparkassen-Vereinsvoting können Vereine und Organisationen ihr Vorhaben und ihre Projekte vorstellen.
Dann gilt es, Stimmen zu sammeln. Die Vereine können ihre Mitglieder, Freunde, Bekannte oder sonstige Personen motivieren, für ihr Projekt zu stimmen. Hierfür können z. B. Vereinszeitungen, Veranstaltungen und Gespräche über das Projekt genutzt werden. Jede natürliche Person ab 13 Jahre kann für ein Projekt abstimmen.
Die Bewerbungsphase für die Vereine startet am 01.11.2019 und endet am 15.11.2019. Die Abstimmung ist bis zum 01.12.2019 möglich.

Das Projekt, das am 01.12.2019 um 20:00 Uhr die meisten Stimmen auf sich vereint, erhält die höchste Förderung. Die 10 Vereine mit den meisten Stimmen werden finanziell unterstützt. Die Fördermittel sind wie folgt gestaffelt:

sparkassen vereinsvoting startet 15000 euro fuer 10 vereine beitrag spk hef rof onlinemagazin

     1. Platz 5.000,00 Euro
     2. Platz 3.000,00 Euro
     3. Platz 2.000,00 Euro
     4. Platz 1.100,00 Euro
     5. Platz    900,00 Euro
     6. Platz    800,00 Euro
     7. Platz    700,00 Euro
     8. Platz    600,00 Euro
     9. Platz    500,00 Euro
     10. Platz  400,00 Euro

Die Vereine und Organisationen müssen eine gültige Körperschaftssteuer-Freistellung des Finanzamtes haben, Kunde der Sparkasse sein und ihr Vereinssitz bzw. ihr Betätigungsfeld muss im Landkreis liegen. Weitere Informationen sind in den Teilnahmebedingungen enthalten.

Vereine prägen das soziale Miteinander. Menschen treffen aufeinander, die mit Spaß, Freude und Engagement gemeinsam etwas bewegen und damit die Zukunft unseres Landkreises gestalten und vorantreiben. An diese Kraft glauben wir als Sparkasse. Deswegen unterstützen wir gemeinnützige Vereine nach dem Motto #GemeinsamAllemGewachsen.

Achtung nicht verpassen: Russische Küche am 1.November im Mehrgenerationenhaus Dippelmühle Bad Hersfeld.

(PM) Im Mehrgenerationenhaus Dippelmühle, Dippelstraße 2 findet am Freitag, den 1.11.19 um 18.00 Uhr ein Russisches Kochmeeting statt. Gemeinsam mit Anleitung durch Alex und Kate wird die russische Küche erkundet und ein leckeres Gericht kreiert und verspeist.
Einzelne Gerichte und Zutaten der russischen Küche sind weltbekannt, zum Beispiel Kaviar, Salzgurken, Wodka, Krimsekt, Borschtsch, Pelmeni, Schaschlik, Piroschki, Bœuf Stroganoff, Kiewer Kotelett, Sauerkraut (russisch Квашеная капуста, Kwaschenaja kapusta) und Kohlrouladen (Голубцы, Golubzy).
Anmeldungen bitte unter Tel. 06621 409 66 15.

„Angelika MILSTER SINGT MUSICAL“ - DIE GRANDE DAME DES MUSICALS PRÄSENTIERT DIE SCHÖNSTEN MUSICAl HIGHLIGHTS

Die Sängerin Angelika Milster ist zweifellos eine der größten Diven des Musical-Genres. Durch ihre umwerfende Songinterpretation „Erinnerung“ in der deutschsprachigen Erstaufführung des Andrew Lloyd Webber`s Musicalwelterfolges „Cats“ gelang dem Star der internationale Durchbruch.

Mit „Erinnerung“ wurde sie schlagartig international bekannt. Seither ist sie in unzähligen Fernsehshows, bei Konzerten, in Talkshows, in Filmen und auf der Theaterbühne zu sehen. Ihre künstlerische Wandlungsfähigkeit beeindruckt und begeistert dabei seit Jahrzehnten Publikum und Kritiker gleichermaßen. Jetzt geht die Ikone des Musicals mit ihrem neuen Konzertprogramm „Milster singt Musical“ auf eine Reise durch die Jahrzehnte, die dieses von einem großen Publikum heiß geliebte Genre durchlebt hat und präsentiert mit ihrer unverwechselbaren Stimme und ihrem einzigartigen Esprit die größten Musical-Hits live. Und 2019 veröffentlicht Angelika Milster ein langersehntes neues Album! 

Begleitend dazu wird sie rund 45 Konzerttermine in Begleitung eines Pianisten quer durch die Republik geben.
Am 10. November 2019 gastiert die Künstlerin in der Stadthalle in Bad Hersfeld.
Beginn des Musical-Abends ist um 18:00 Uhr.

Tickets ab sofort unter www.eventim.de, Hotline: 01806/570070

und an allen bekannten VVK Stellen  ab EUR 35,95

Hatten erfreuliche Zahlen zu verkünden: Markus Heide (Projektteam Lullusfest), Peter Heil (Leiter Polizeistation Bad Hersfeld), Bürgermeister Thomas Fehling, Jessica Nürnberger (DRL Bad Hersfeld)  und Helge Assi (Technischer Leiter Lullusfest) auf der Pressekonferenz (Foto: FantasticRadio J. Herberg)

490.000 Besucher feiern 2019 ein friedliches Lullusfest!

Bürgermeister Thomas Fehling ist zufrieden: "Es war ein sehr friedliches Lullusfest. Der Auftakt war wegen des Traumwetters sensationell. Auch das Wochenende war unglaublich stark. Der Festplatz ist aus allen Nähten geplatzt. Wir sind mit den Besucherzahlen sehr zufrieden, wenngleich es kein Rekordjahr wie 2018 gewesen ist."

Die stärksten Tage des Lullusfestes waren neben dem Eröffnungstag am Lolls-Montag (110.000 Besucher) der Mittwoch mit dem Dippenmarkt (90.000 Gäste) und der Lolls-Samstag (80.000 Besucher), der insbesondere für die Fahrgeschäfte der umsatzstärkste Tag ist. Auch der verkaufsoffene Sonntag war bei sehr guter Beteiligung des Einzelhandels ein Erfolg. Die Innenstadt war brechend voll.

Fehling stellte zusammen mit dem Lullusfest-Team heute die Bilanz des diesjährigen Lulluesfestes in einem Pressetermin vor. Unterstützt wurden sie dabei von Peter Heil, Leiter der Polizeistation Bad Hersfeld, und Jessica Nürnberger vom Ortsverband Bad Hersfeld des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) - mehr lesen ...


Ausstellung im Kurhaus Bad Hersfeld (Wandelhalle) vom 25. Oktober bis 30. November 2019

(PM) Am 25. Oktober 2019 wird um 18.30 Uhr die Ausstellung Hersfelds „gute Orte“ – die jüdischen Friedhöfe am Tageberg von Stadträtin Antje Fey-Spengler eröffnet. Kurator der Ausstellung ist Dr. Heinrich Nuhn. Die Einführung in die Ausstellung übernimmt Frau Susanne Hoffmann. Musikalisch begleitet wird die Vernissage von Carsten und Sandra Röhr sowie Jürgen Nothbaum.
Als besondere Gäste erwarten wir die Ehepaare Matthew und Steven Steinhart aus Washington D.C., die extra für diese Ausstellung anreisen werden. Matthew und Steven Steinhart sind die Urenkel von Aron Oppenheim, ehemals wohnhaft in der Dudenstrasse Nr. 16. Matthew Steinhart arbeitet in leitender Stellung am Holocaust Memorial Museum in Washington. Er wird im Rahmen der Vernissage zu uns sprechen.
In den Jahrzehnten vor dem Ersten Weltkrieg wurde Hersfeld ein Zentrum jüdischer Ansiedlung, vor allem für die Juden aus der näheren Umgebung. 1896 wurde Im Vogelgesang eine Synagoge eingeweiht - mehr lesen ...


Unheimlich! Halloween im wortreich Bad Hersfeld.

(PM) Und wieder wird an einem Tag im Jahr die Sprache auf den ersten Buchstaben im Alphabet minimiert – Halloween steht vor der Tür! Kinder können sich ihren Besuch im wortreich an diesem Tag mit einer exklusiven Halloween-Überraschungsbox verfeinern, die auch eine wortreich-Halloween-Rallye enthält. Dieses gruselige Paket kann für 11,50 €/Kind (inkl. Eintritt) erworben werden. Nur solange der Vorrat reicht.
Nur zu Halloween.
Mit schaurig schöner Verkleidung den Besuch im wortreich einmal ganz anders erleben: Wer verkleidet am 31. Oktober 2019 die Erlebnisausstellung besucht, erhält 10% Rabatt auf eine reguläre Einzel-Eintrittskarte.
Wer traut sich?
Alle Gäste können sich außerdem einer wortreich-Mutprobe stellen. Wer die Nerven behält und diese besteht, erhält eine leckere Überraschung.

Bild copyright: Organtheater Kassel

Benadigte Körper - Motto: Organverzagen im Buchcafé Bad Hersfeld am 26.10.2019 um 19 Uhr
Organtheater aus Kassel in Zusammenarbeit mit dem Hospizverein Bad Hersfeld.

Den Körper hat man auf Zeit. Wir müssen irgendwie mit ihm leben. Solange er funktioniert ist alles gut.
Manchmal hat er Aussetzer. Bei Krankheit, Alkohol, Verliebtsein und Yoga versagt er bisweilen seinen Dienst. Das macht fast nichts. Wenn dann wieder alles geht, geht’s ja wieder. Wir geben ihm immer wieder eine neue Chance. Das ist wie eine Begnadigung. Weiter wie immer?
Aber wie lange währt die Frist? Und mit welchen Bewährungsauflagen?

Das Organtheater schaut mit diesem Stück hinter die Kulissen der körperlichen Begnadigungen  wie Schönheits-OPs, der Gesundheit als App, Wollunterwäsche für Ritter und andere  
Kuriositäten. Am Ende hat man seinen Körper wieder richtig lieb.

„Ob als Rentner mit Rollator, als fitnessvergessener Gesundheitsadministrator der ganzen  
Familie – einschließlich Hund – oder als Stammhirn im Gespräch mit Magen und besoffener  
Leber, die Künstler auf der Bühne gaben dem Publikum tiefe Einblicke in Fleisch und Blut.“ (HNA, Fritzlar, Homberg)

Das und viel mehr am kommenden Samstag 26.10.2019 um 19 Uhr. Da lernen sie ihren Körper kennen.
Eintritt 5 Euro pro Person

Spendenaktion zum 30. Firmenjubiläum bei „auto bleuel“ in Hünfeld

Spendenaktion zum 30. Firmenjubiläum bei „auto bleuel“ in Hünfeld

(PM) Zum 30. Firmenjubiläum lud auto bleuel in Hünfeld am 4. Und 5. Oktober 2019 ein und dankte Kunden, Freunden und Geschäftspartner für die Treue in den vergangenen Jahren. Zu diesem Anlass organisierte das Autohaus auch eine Spendenaktion zu Gunsten des Kinder- und Jugendhospiz Kleinen Helden Osthessen e.V. Der in Michelsrombach ansässige Verein freut sich über 553,40 Euro.

Seit 30 Jahren steht die „auto bleuel GmbH“ aus Hünfeld im Dienste ihrer Kunden. Am 4. Und 5. Oktober 2019 feierte das familiengeführte Unternehmen sein Jubiläum und lud dazu Kunden, Freunde und Geschäftspartner in das Autohaus ein.

„Wir sind sehr zufrieden, es waren den ganzen Tag über viele Gäste da und das Angebot wurde gut angenommen“, freut sich Marcus Bleuel mit seinen Brüdern - mehr lesen ...

Volle Stadthalle: 611 neue Studierende konnte StudiumPlus begrüßen

Boris Rhein: „Duales Studium liefert Antworten“  Rekordzahl: StudiumPlus begrüßt 611 Erstsemester 

(PM) Kräftig gestiegen ist die Zahl der Erstsemester bei StudiumPlus zum Wintersemester 2019/20: In der Wetzlarer Stadthalle wurden 611 neue Studierende der dualen Studiengänge der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) und des CompetenceCenters Duale Hochschulstudien – StudiumPlus e.V. (CCD) begrüßt. Und noch etwas Besonderes gab es bei dieser Feier: Boris Rhein, Präsident des Hessischen Landtages und ehemaliger Hessischer Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, erhielt die StudiumPlus-Ehrenmedaille für seine Unterstützung des dualen Studiums. 

Viele Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Hochschule waren zur Begrüßungsfeier in die Stadthalle gekommen. Sehr stolz zeigte sich der Leitende Direktor des Wissenschaftlichen Zentrums Duales Hochschulstudium (ZDH), Prof. Dr. Harald Danne, über die große Zahl der Erstsemester: Mit ihnen ist die Zahl der dual Studierenden an der THM von 1.410 auf 1.601 gestiegen – absoluter Rekord. 503 von ihnen haben einen Bachelor- Studiengang begonnen, 108 sind Master-Studierende. Und auch der große Stellenwert der sechs Außenstellen von StudiumPlus ist an den Zahlen abzulesen: 388 beginnen ihr Studium in Wetzlar, 223 an den Außenstellen - mehr lesen ...

Bilder copyright: Marinekameradschaft Bad Hersfeld.

Marinekameradschaft Bad Hersfeld lädt zum 8. Public Singing ein und alle singen mit.

Freitag 25.10. um 19:30 Uhr im Marineheim in der Straße Europaallee/Vorm Laufholz.
Unterstützt von der Live Sailor- Band des Shanty-Chors " Blaue Jungs " und mit Texten, die auf einer Leinwand präsentiert werden, ist das Publikum aufgefordert Schlager, Oldies und Evergreens mitzusingen. Bad Hersfeld singt und der Shanty Chor unterstützt kräftig.
Damit die Veranstaltung nicht zu trocken wird, ist für Getränke und einen kleinen Imbiss gesorgt.
Der Eintritt an der Abendkasse beträgt 5,00 Euro. Einlass ist um 19 Uhr .
Wie alle Chöre, sucht auch der Shanty Chor der Marinekameradschaft Bad Hersfeld immer neue Sänger.
An diesem Abend besteht die Gelegenheit, sich auszuprobieren und den Chor und das Vereinsheim kennen zu lernen.

„Sei du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt“ (Mahatma Gandhi)

Therapie-Dreirad für Valentina

(PM) Valentina wünscht sich ein Therapie-Dreirad. Die Krankenkasse ist aber der Meinung, Valentina könne durch ihre schwere Herzerkrankung kein Therapie-Dreirad fahren. Nach zweifachem Einspruch bekommt Familie Köhler die endgültige Absage der Kasse und wendet sich an das Kinder- und Jugendhospiz Kleine Helden Osthessen e.V. Gemeinsam mit deren Förderern und Unterstützern konnte der Verein das Geld für ein Therapie-Dreirad organisieren.

„Als wir hierhergefahren sind, wusste ich noch gar nicht, was wir machen. Und dann standen wir vor dem Laden und ich dachte, ‚jetzt bekomme ich doch noch ein Fahrrad?‘“. Valentina ist überglücklich: Anfang Oktober durfte sie ihr Therapie-Dreirad abholen. Die achtjährige hat eine schwere Herzerkrankung und ein geschwächtes Immunsystem. Ein Ausflug mit dem normalen Fahrrad ist ihr nicht mehr möglich. Valentina kann selbst leichtere Anstiege nicht mehr ohne Unterstützung fahren - mehr lesen ...

Bild copyright: Joky c/o S. Bartels  Eventmanager KJE / /www.kidsjam.de"">www.kidsjam.de

Zauberhaftes Ferienerlebnis in Ludwigsau

(PM) Mit viel Fantasie und der Hilfe von Schminke, Kostümen und Fotoapparat, konnten die Kinder der Fantasy-Fotoshooting Aktion in Ludwigsau in die magische Welt der Waldgeister, Zauberer, Kobolde, Elfen und Feen eintauchen. Sabrina Michel von der Jugendarbeit Ludwigsau und Joky von kidsjam.de boten wieder einmal eine außergewöhnliche Ferienveranstaltung an, bei der die Kinder einen Tag voller Herbst- & Waldgeheimnisse erforschen konnten. Neben dem Fotografieren und einem Zauberquiz, konnte jeder Teilnehmer für einen Wettbewerb seinen eigenen Zauberstab bauen und gestalten. Als Highlight wurden die Kids nach ihren eigenen Wünschen professionell von Kinderschminkerin Olga Fleck aus Fulda geschminkt und bemalt. Am Ende des Tages sind viele tolle Fotos entstanden, welche dieses wundervolle Erlebnis festhielten.

Traditioneller Krammarkt – das etwas trübe Wetter konnte den Spaß nicht verderben.
Mehrere Tausend Besucher in der Innenstadt


Ein Besuch des Krammarktes  am Lollsmittwoch während des Lullusfestes ist ein Pflichttermin. Bereits ab 7:30 Uhr war der Krammarkt geöffnet und ging bis zum frühen Abend.

Wie in jedem Jahr gab es auch diesmal eine vielfältige Angebotspalette von den "fliegenden Händlern", die ihre Ware um das Lullusfest-Gelände herum und in einzelnen Bereichen der Fußgängerzone anbieten.
Einige der Händler stellten ihre Neuheiten für Küche und Haushalt vor, andere wiederum verkauften Korb- und Lederwaren oder Öle und Putenfüße für Hunde. Dazwischen ein lautes Stimmengewirr, „bei diesem Schälgerät fliegen die Kartoffelscheiben direkt in die Pfanne“.
Die Innenstadt von Bad Hersfeld war wieder einmal voll von Menschen. Ein Durchkommen auf dem Krammarkt war zeitweise nur mit erheblichen Schwierigkeiten verbunden.
Die Stimmung war ausgesprochen gut, und so konnten sicherlich viele ein Andenken vom Krammarkt mit nach Hause nehmen.

Bilder vom Krammarkt 2019 auf www.facebook.com unter Stadt TV Bad Hersfeld - hier klicken ...

Märchenstunde für Jung und Alt am 23. Oktober in der Dippelmühle

(PM) Das Mehrgenerationenhaus Dippelmühle, Dippelstraße 2 lädt am Mittwoch, den 23.10.19 um 15.00 Uhr alle großen und kleinen Märchenfreunde, auch Omas und Opas mit ihren Enkeln zur Märchenstunde herzlich ein.

Erzählt wird das afrikanische Märchen „Das Elefantenkind“ von Rudyard Kipling.          
Nach dem Erzählen gibt es für die Kinder noch eine kreative Überraschung und im gemütlichen Café steht leckerer Kuchen bereit.

Das ist ein Angebot vom Fachbereich Generationen.
Anmeldungen bitte unter Tel. 06621 409 66 15


Lullusfest 2019

Lullusfest 2019 offiziell eröffnet.

Die Hersfelder haben es verdient. Strahlend blauer Himmel und das zu Beginn des ältesten Heimatfestes in Deutschland. Schon am frühen Vormittag füllte sich die Innenstadt mit Besuchern.
Bad Hersfeld feiert und die Stimmung ist großartig.

Vor der eigentlichen Eröffnung und dem Anzünden des Lollsfeuer oder liebevoll "Fierche" genannt bedankte sich Bürgermeister Fehling bei allen, die mit dafür sorgten, dass der Hessentag 2019 in Bad Hersfeld bravourös gemeistert wurde.

"Bad Hersfeld kann Hessentag! So darf ich im Rückblick auf die letzten Monate feststellen, dass in 2019 aus dem Duo unserer Höhepunkte, den Festspielen und dem Lullusfest, mit dem Hessentag ein Trio geworden ist. Und zwar ein sehr erfolgreiches"!

"862.000 Besucher haben wir zum Hessentag begrüßen können, viel mehr als erwartet. Sehr viele dieser Gäste haben sich in unserer Stadt wohlgefühlt und uns eine positive Rückmeldung darüber gegeben" - mehr lesen ...


Bruder Lolls mit DL0LLS und SDOK "LOLLS" - Amateurfunk bringt das Lullusfest in die ganze Welt

bald ist es wieder soweit, die Funkamateure von F 69 Bad Hersfeld werden in dem Zeitraum vom 14.10. bis 13.11.2019 von der Clubstation aus auf Kurzwelle in alle Welt funken.
Extra für das Lullusfest wird das Rufzeichen DL0LLS verwendet. Dazu gibt es den Sonder-DOK LOLLS. Auch in den Partnerstädten von Bad Hersfeld sitzen Funkamateure um den begehrten Sonder-DOK mittels einer sogenannten QSL-Karte zu erhaschen.

Auf diesem Wege wird das Lullusfest von Europa über die USA bis nach Neuseeland vorgestellt. Auf Kurzwelle darf nur der Funken, der eine gültige Amateurfunkgenehmigung besitzt.

Wer Interesse an diesem vielseitigen Hobby hat kann sich bei

Michael Manns, Rufzeichen DL2Mi, Ortsverband F69 per
mail@dl2mi.de oder per 0175 160 10 52
melden, und kann im Vereinsheim in Niederaula dabei sein, wenn es heißt "Enner, zwonn, dräi Bruder Lolls ruft "CQ, CQ, CQ" ...

(CQ = Abkürzung für "allgemeiner Anruf)

Adventsmarkt in der Residenz Ambiente (Archivbild)

Großer Adventsmarkt mit Handwerkskunst aus der Region – Aussteller können sich jetzt bewerben.

Am Samstag, 30.11.2019 von 11 – 17 Uhr wird bereits zum wiederholten Male der Große Adventsmarkt in der Residenz Ambiente stattfinden. Im Restaurant und im Außengelände gibt es Platz für über 30 Stände. Der Markt erfreut sich immer größerer Beliebtheit regional und überregional und wird überregional vielseitig beworben.

Ab sofort können sich noch interessierte Aussteller bewerben. Dies können Kunsthandwerker, Hobbykünstler oder auch Direktvermarkter sein – die Produkte können vorgestellt, verkauft oder auch direkt vor Ort hergestellt werden. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Bei Interesse und auch wenn sie das erste Mal teilnehmen möchten unterstützt Nicole Höhmann, Residenzberaterin in der Residenz Ambiente gerne bei der Umsetzung.

Bewerbungen mit allen Informationen bitte direkt an Nicole Höhmann, Residenz Ambiente, Am Kurpark 35, 36251 Bad Hersfeld, Telefon 06621 – 180-605 oder per Email an badhersfeld@residenz-ambiente.de.

(v.l.n.r.): Jürgen Harth und Markus Ickler von der Stadtverwaltung freuen sich mit den Mitgliedern des Behindertenbeirates Dieter Herter, Karl-Heinz Rohloff, Karin Zell, Dieter Altmann (Städtische Seniorenbetreuung) und Hartmut Ziehn über die instandgesetzten Wege

Behindertenbeirat vermittelt tolles Bürgerengagement am Friedhof Frauenberg.
(PM) Karl-Heinz Rohloff ist Vorsitzender des Behindertenbeirates der Stadt Bad Hersfeld. Er erhielt unlängst einen Anruf von einer Bürgerin, die ihn um Abhilfe bei einem Missstand am Friedhof Frauenberg bat.
Auf einem Abschnitt für Urnengräber waren die Gehwegplatten zwischen den Gräbern derart verschoben und wackelig, dass sie für Mobilitätseingeschränke oder Personen mit Rollator in der Tat nur noch sehr schwer benutzbar waren.
So wandte sich Rohloff an Jürgen Harth aus dem Technischen Rathaus und an Markus Ickler, den Leiter der städtischen Friedhofskolonne. Deren Problem: Die Platten auf den Wegen sind gar nicht im städtischen Eigentum, sondern gehören zusammen mit den einzelnen Gräbern in die Verantwortung verschiedenster Privatpersonen.
Mit diesen Bürgerinnen und Bürgern haben sich Behindertenbeirat und Stadt dann in Verbindung gesetzt – und eine bemerkenswerte Reaktion bekommen. Rund 90% der Grab- und Wegeinhaber haben in Eigenregie oder durch Beauftragung von Steinmetzen die Platten auf den Wegen wieder instandgesetzt! Herzlichen Dank dafür von Seiten des Behindertenbeirates und der Stadtverwaltung!
Nunmehr müssen sich Menschen also keine Sorgen um Ihre eigene Sicherheit mehr machen, wenn sie auf dem besagten Gräberfeld am Frauenberg die Urnengräber ihrer Angehörigen pflegen wollen.

Das Treppenhaus erzeugt Strom - Fassaden-Photovoltaikanlage in der Breitenstraße

(PM) Das Gebäude in der Breitenstraße 57 (bekannt als „Telekomgebäude“) wird zu einem neuen Standort für die Stadtverwaltung Bad Hersfeld umgebaut. Hier werden, beginnend im November, in den nächsten Monaten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus anderen, über das Stadtgebiet verstreuten Standorten einziehen.

An dem neuen Gebäude in der Breitenstraße 57 hat sich viel getan. Dazu gehört auch der Anbau eines zweiten Treppenhauses, das vor allem als zweiter Fluchtweg in Notfällen dient.

Die Stadtwerke Bad Hersfeld haben gemeinsam mit der Stadt die Gelegenheit genutzt, die Sonnenseite der Treppenhausverkleidung durch Solarmodule zu gestalten. Die mattschwarze Oberfläche soll nicht nur edel aussehen, sondern auch Blendwirkungen vermeiden.

Die Fassade erzeugt dabei je nach Sonnenstand bis zu 11 Kilowatt (kW) Solarstrom, eine zusätzliche Dachflächenanlage weitere 19 kW. Insgesamt wird das Gebäude Breitenstraße 57 jährlich voraussichtlich etwa 24.000 Kilowattstunden Strom durch erneuerbare Energie selbst produzieren - mehr lesen ...

Landrat Dr. Michael Koch übergibt Kreisbrandmeister Stefan Hertrampf die offizielle Entlassungsurkunde. Damit scheidet für den Landkreis Hersfeld-Rotenburg eine Persönlichkeit aus dem Amt des Kreisbrandmeisters aus, die sich große Anerkennung und Wertschätzung erworben hat.  Foto: Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Kreisbrandmeister Stefan Hertrampf verabschiedet - Dank und Anerkennung für vorbildlichen 22-jährigen Dienst

(PM) In würdigem Rahmen wurde der langjährige Kreisbrandmeister Stefan Hertrampf verabschiedet. Mit Hertrampf scheidet für den Landkreis Hersfeld-Rotenburg nach 22 Jahren eine Persönlichkeit aus dem Amt des Kreisbrandmeisters aus, die sich weithin große Anerkennung und Wertschätzung erworben hat.

Landrat Dr. Michael Koch und Kreisbrandinspektor Marco Kauffunger würdigten die Leistungen des 57-Jährigen. „Sie haben über 40 Jahre lang einen unverzichtbaren Dienst für die Allgemeinheit als aktiver Feuerwehrkamerad geleistet, davon über 22 Jahre als Kreisbrandmeister“, hob Landrat Dr. Michael Koch hervor und ergänzt: „Dafür gebührt Ihnen unser Dank und höchste Anerkennung.

Für Hertrampf ist Feuerwehr mehr als nur ein Hobby - mehr lesen ...

Kreisverwaltung Lollsmontag ab 11 Uhr zu

(PM) Die Kreisverwaltung Bad Hersfeld ist am Lollsmontag, 14. Oktober, ab 11 Uhr mit allen Nebenstellen geschlossen. Dies betrifft das Landratsamt in der Friedloser Straße einschließlich Bürgerservice-Büro sowie die Nebenstellen VHS, Zulassungsstelle, Berliner Straße und Hubertusweg.

Bürgerinnen und Bürger können sich an diesem Tag mit ihren Anliegen an das Team des Bürgerservice-Büros in Rotenburg, Lindenstraße 1, wenden.

Ab Dienstag, 15. Oktober, sind alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Bad Hersfeld wieder zu den gewohnten Servicezeiten erreichbar.

Anfängerkurs „Gedächtnistraining“ ab 21. Oktober in der Dippelmühle

(PM) Im Mehrgenerationenhaus und Familienzentrum Dippelmühle, Dippelstraße 2 wird es ab Montag, 21.10.19 einen Anfängerkurs für Gedächtnistraining geben.
Der Kurs wird von der ganzheitlichen Gedächtnistrainerin Ulla Jedamski geleitet und findet acht Mal in Folge montags von 13.00 Uhr bis 14.30 Uhr statt.

Verschiedene Aufgaben mit unterschiedlichen Techniken werden spielerisch in lockerer Atmosphäre und vor allem ohne Stress von den Teilnehmern gelöst.
Mit diesem Gedächtnistraining werden alle Sinne und beide Gehirnhälften angesprochen. Dies verbessert nicht nur die Merkfähigkeit und Konzentration, sondern auch nachweislich die Durchblutung und den Stoffwechsel des Gehirns und führt langfristig zu einer Steigerung der Lebensfreude.

Die Plätze sind begrenzt. Um Anmeldung wird gebeten. Weiter Informationen erhalten Sie unter Tel. 06621 409 66 15 (bitte sprechen Sie auf den Anrugbeantworter, wir rufen Sie gerne zurück).

Karte
Anrufen
Email
Info